Das Bobath-Konzept


Das Bobath-Konzept basiert einerseits auf neuro-physiologische Grundlage, geht andererseits aber von einem Ansatz aus, der den Menschen in seiner ganzen Persönlichkeit einbezieht.
Ziel der Therapie ist die Differenzierung funktioneller Fähigkeiten, Erweiterung der Handlungskompetenz und größtmögliche Selbständigkeit im Lebensumfeld.
Nicht das isolierte Betrachten des Kindes, sondern die ganzheitliche Sichtweise unter Berücksichtigung der Lebensumstände stehen im Mittelpunkt der Therapie.
Im Unterschied zu anderen Therapiekonzepten gibt es im Bobath-Konzept kein standardisiertes Übungsprogramm, sondern es stehen individuelle Aktivitäten im Vordergrund, die günstige Voraussetzungen für sensomotorisches und soziales Lernen herstellen.
img_7400.jpg